Zum Inhalt springen
Zwei Jugendliche in einer Nachhilfestunde

Maturazeit


Die Matura ist ein erster wichtiger Schritt in deine Zukunft. Um dich dabei zu unterstützen, haben wir einige Tipps und Infos für dich zusammengestellt. Die folgenden Punkte sollen dich nicht nur beim Organisieren von Käpplefest, Maturaball, -zeitung und –reise unterstützen, sondern dir auch beim Lernen helfen.

Zentralmatura

Seit dem Schuljahr 2015/16 führen alle AHS und BHS die sogenannte (teil-)standardisierte Reife- und Diplomprüfung durch. Diese Prüfung wird auch Zentralmatura genannt. Grund dafür ist die Vergleichbarkeit und Nachvollziehbarkeit von Schulleistungen und Schulabschlüssen für weiterführende Bildungseinrichtungen. Es sollen gleiche Bedingungen für alle österreichischen SchülerInnen geschaffen werden, damit fairer als bisher überprüft und beurteilt werden kann.

Zentralmatura an der AHS

Die Zentralmatura an der AHS setzt sich aus drei Säulen zusammen:

1. Säule: Vorwissenschaftliche Arbeit (=VWA), Präsentation und Diskussion

In der AHS musst du eine schriftliche Arbeit erstellen, nämlich die vorwissenschaftliche Arbeit. Diese Arbeit präsentierst und diskutierst du dann vor der Prüfungskommission. Das Thema der VWA wirst du bereits in der 7. Klasse mit deinem/deiner PrüferIn festlegen. Spätestens am Ende der ersten Unterrichtswoche im zweiten Semester der 8. Klasse musst du die Arbeit dann abgeben. Bei einer negativen Beurteilung musst du die vorwissenschaftliche Arbeit mit einer neuen Themenstellung wiederholen.

2. Säule: Klausur