Zum Inhalt springen
Paragrafen auf den Boden gemalt

Jugendschutz und Recht


Recht haben ist nicht gleich Recht bekommen. Um deine Rechte einfordern zu können und umgekehrt auch zu wissen, welche Pflichten du hast, musst du sie kennen. Lies weiter und mach dich schlau zum Thema Jugendschutz in Vorarlberg & Österreich sowie im Ausland.

Das Vorarlberger Kinder- und Jugendgesetz

Wie mündig sind Jugendliche mit 16 Jahren (Stichwort: Wählen mit 16 Jahren – Rauchen ab 18 Jahren)?

Das Vorarlberger Kinder- und Jugendgesetz regelt die Rechte und Pflichten von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren. Im Jugendschutzgesetz wird zum Beispiel festgelegt, wie lange du ausgehen darfst, ab wann du welche alkoholischen Getränke trinken darfst und vieles mehr. Das Kinder- und Jugendgesetz gibt deinen Eltern bzw. Erziehungsberechtigten und dir einen rechtlichen Rahmen vor. Innerhalb dieses Rahmens könnt ihr konkrete Vereinbarungen aushandeln.

Im Folder Rechte & Pflichten von Jugendlichen kannst du dich zudem über deine Rechte & Pflichten informieren. Der Kurzüberblick zeigt dir die wichtigsten Punkte des Vorarlberger Kinder- und Jugendgesetzes.

Welche Folgen haben Verstöße gegen das Vorarlberger Kinder- und Jugendgesetz?

Jugendschutz in Österreich

Seit Jänner 2019 gelten in Österreich erstmals weitestgehend einheitliche Bestimmungen zum Alkohol- und Tabakkonsum sowie zu den Ausgehzeiten.

Infos zum Jugendschutz in Österreich erhältst du hier. Grundsätzlich gilt: Du musst dich immer an die jeweiligen Regelungen des Bundeslandes halten, indem du dich momentan aufhältst. Am besten informierst du dich schon im Vorfeld über eventuell abweichende Bestimmungen, wenn ein Besuch in einem anderen Bundesland bevorsteht.

In der Broschüre #jugendschutz in österreich – Die aktuellen Bestimmungen im Überblick erhalten Erziehungsberechtigte und MultiplikatorInnen genauere Informationen.

 

Jugendschutz im Ausland

Bist du im Ausland, so gilt jeweils das Jugendgesetz des Landes, in dem du dich aufhältst. Informiere dich am besten vor deinem Auslandsaufenthalt über deine Rechten und Pflichten.

Kinderrechte

Um Kinder und Jugendliche besonders zu schützen, wurde von den Vereinten Nationen 1989 die UN-Kinderrechtskonvention erarbeitet – eine Vereinbarung über die Rechte der Kinder und Jugendlichen, die mittlerweile fast alle Länder der Welt unterschrieben haben. Mehr zum Thema Kinderrechte erfährst du hier.

Menschenrechte

Menschenrechte sind Rechte, die jedem Menschen zustehen – aus dem alleinigen Grund, dass er oder sie ein Mensch ist. Menschenrechte sind universell, das heißt sie gelten für jede und jeden und überall auf der Welt. Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wurde am 10.12.1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossen. In den meisten Rechtsstaaten werden die Menschenrechte als Grundrechte in der Verfassung garantiert.

Menschenrechte in drei Minuten erklärt:


Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte besteht aus 30 Artikeln zu den grundlegenden Rechten. Hier findest du 30 Spots zu jedem Menschenrecht.

Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International nehmen den Tag der Menschenrechte jährlich zum Anlass, die Menschenrechtssituation weltweit kritisch zu betrachten und auf aktuelle Brennpunkte hinzuweisen.

Endlich Volljährig

Der 18. Geburtstag
Im § 21 Abs 2 ABGB (Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch) ist festgesetzt, dass mit Vollendung des 18. Lebensjahres deine Volljährigkeit eintritt. Es entfallen Rechtsbeschränkungen, die für Minderjährige gelten und du hast die Rechte und Pflichten, die auch Erwachsene haben. Die Aufsicht durch deine Eltern erlischt und sie übernehmen nicht mehr deine gesetzliche Vertretung.

Das Kinder- und Jugendgesetz
Das Kinder- und Jugendgesetz ist ab 18 für dich nicht mehr wirksam.

Verträge & mehr
Ab jetzt bist du voll geschäftsfähig. Die Geschäftsfähigkeit besagt, dass du ohne Zustimmung deiner Eltern/eines gesetzlichen Vertreters Rechtsgeschäfte und Verträge abschließen kannst. Beispiele dafür: Du darfst einen Mietvertrag abschließen, einen Kredit aufnehmen oder ein Girokonto bzw. ein Sparbuch eröffnen. Gehst du dadurch Verpflichtungen ein, musst du diese erfüllen.

Hinweis: Weitere Infos zum Thema „Rund ums Geld“.

Strafrechtliche Verantwortung
Ab 18 gilt für dich grundsätzlich das Erwachsenenstrafrecht und nicht mehr das Jugendstrafrecht. Jedoch sind auch für „junge Erwachsene“ bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres im Jugendgerichtsgesetz (JGG) und im Strafgesetzbuch (StGB) mildere Sonderregelungen vorgesehen:
Örtlich zuständig ist für dich das Gericht, in dessen Bezirk du wohnst.
Bis zum 21. Lebensjahr ist der/die JugendrichterIn für dich zuständig.
Die Strafrahmen sind für Jugendliche laut JGG deutlich niedriger als bei den Erwachsenen, wovon auch junge Leute zwischen 18 und 21 Jahre im Fall einer Verurteilung profitieren (eingeschränkte Strafdrohung).
Wird eine unbedingte Haftstrafe (Haftstrafe ohne Bewährung) über dich verhängt, kann die Haft länger als ein Jahr aufgeschoben werden – wenn dies notwendig ist, um dir den Abschluss deiner Berufsausbildung zu ermöglichen.
Zu Vernehmungen kannst du eine Vertrauensperson hinzuholen.
In der Hauptverhandlung kann die Öffentlichkeit ausgeschlossen werden.
Die Hauptverhandlung darf grundsätzlich nicht in deiner Abwesenheit durchgeführt werden.

Längere Arbeitszeiten
Das Kinder- und Jugend-Beschäftigungsgesetz (KJBG) gilt für dich nicht mehr (außer du bist nach deinem 18. Geburtstag noch Lehrling – dann gelten immer noch spezielle Bereiche des KJBG für dich). Dieses verbietet beispielsweise, Jugendliche zu gewissen Zeiten zu beschäftigen oder regelt eine maximale Stundenanzahl bei der Arbeitszeit. Ab jetzt gilt: Du darfst mehr als 40 Stunden pro Woche, samstags und sonntags und auch in der Nacht arbeiten. Je nach Branche (z. B. Handel oder Gastgewerbe) und bei geregelter Wochenfreizeit ist es auch unter 18 Jahren erlaubt, am Wochenende zu arbeiten (siehe KJBG § 18 und 19).

Grundwehr- oder Zivildienst
Jeder männliche österreichische Staatsbürger muss in jenem Jahr, in dem er 18 wird, zur Stellung (Musterung). Bei der Stellung wird geprüft, ob du für den Grundwehr- oder Zivildienst „tauglich“ bist. Möchtest du Zivildienst leisten, musst du eine Zivildiensterklärung abgeben.

Hinweis: Weitere Infos zum Thema „Grundwehr- oder Zivildienst“.

Wahlrecht
Das Recht zu wählen hast du ab 16 Jahren. Ab 18 kannst du bei einer Nationalratswahl, Landtagswahl, Gemeindevertretungswahl oder Bürgermeisterwahl nun auch selbst gewählt werden (passives Wahlrecht), sofern du die österreichische Staatsbürgerschaft besitzt und keine Wahlausschließungsgründe vorliegen (wie beispielsweise bestimmte strafrechtliche Verurteilungen).
Lediglich zum Bundespräsidenten/zur Bundespräsidentin kannst du erst mit Vollendung des 35. Lebensjahres gewählt werden.

Das eigene Heim
Mit 18 kannst du ohne Erlaubnis deiner Eltern von zu Hause ausziehen und deinen Wohnort selbst bestimmen. Bevor du ausziehst, solltest du dir aber überlegen, ob deine finanziellen Mittel für Wohnung (Miete, Kaution, Strom, Nebenkosten) und Lebensunterhalt (Kleidung, Essen, Auto) ausreichen. Bei geringem Einkommen gibt es verschiedene Beihilfen. Eine günstige Wohnmöglichkeit bieten auch Wohngemeinschaften an.

Hinweis: Weitere Infos zum Thema „Suche Wohnung“.

 

Rechtsauskünfte und Beratung

Wenn du Fragen zu deiner rechtlichen Situation hast oder mehr Informationen benötigst, dann wende dich an eine der Beratungsstellen in deiner Nähe.

 

aktualisiert 01/2020, aha.bludenz@aha.or.at

Zwei Präsenzdiener während der Arbeit.

Grundwehr- und Zivildienst


Vor deinem 18. Geburtstag musst du dich zwischen dem Grundwehr- und dem Zivildienst entscheiden. Was das für dich heißt und welche Möglichkeiten du hast, erfährst du hier.

Stellung (Musterung)

Was bedeutet „Stellungspflicht“?
Männliche österreichische Staatsbürger sind ab dem 17. Geburtstag stellungspflichtig. Gehörst du zu dieser Gruppe, heißt das für dich, du musst zur Stellung (auch Musterung genannt) erscheinen. Gehst du nicht hin, bekommst du eine Strafanzeige und Geldstrafe von bis zu 7000 Euro.
Für Frauen gibt es keine Stellungspflicht. Sie können sich freiwillig melden. Nähere Infos unter: soldatin.bundesheer.at

Wenn du stellungspflichtig bist, bekommst du zwischen deinem 17. und 18. Geburtstag eine Einladung mit dem Termin per Post zugeschickt. Ansonsten hängen die Termine auch in Schulen, Gemeinden und Polizeistellen aus oder du schaust unter stellung.bundesheer.at nach.

Überschneidet sich der Termin mit deiner Matura oder Lehrabschlussprüfung, melde dich bei der Ergänzungsabteilung in Bregenz und der Stellungstermin wird verschoben.

Was erwartet dich bei der Stellungsuntersuchung?
Bei der Stellungsuntersuchung wird an zwei Tagen überprüft, ob du für den Wehrdienst geeignet bist. Du wirst körperlich und geistig durchgecheckt (z. B. Seh-, Hör-, Bluttests, psychologische Tests und stichprobenartige Drogentests). Wenn du eine chronische Krankheit oder Beeinträchtigung hast, nimm den ärztlichen Befund mit.

Tipp: Vergiss nicht, dass du außerdem verschiedene Dokumente zur Stellung mitnehmen musst. Zum Beispiel einen amtlichen österreichischen Lichtbildausweis und den ausgefüllten medizinischen Fragebogen, der dir mit der Einladung zur Stellung geschickt wurde.
Nähere Infos unter: stellung.bundesheer.at/Die-Stellung-115

Wie weißt du, ob du einen Grundwehr- oder Zivildienst machen musst?
Nach der Stellungsuntersuchung bekommst du die  Ergebnisse. Es gibt drei Möglichkeiten:

  • tauglich: Du bekommst die Tauglichkeitsbescheinigung und bist verpflichtet, Wehr- oder Zivildienst zu leisten.
  • vorübergehend untauglich: Du wirst zu einem späteren Termin noch einmal zur Stellung einberufen.
  • untauglich: Du bist aus körperlichen und/oder psychischen Gründen nicht wehrdienstfähig und musst keinen Wehr- oder Zivildienst leisten.

Verantwortlich für die Stellung ist die Ergänzungsabteilung des Militärkommandos Vorarlberg in Bregenz. Die Stellung selbst (Untersuchungen) findet für Vorarlberger in Innsbruck statt. Die Hin- und Rückfahrt sowie die Unterkunft werden dir erstattet.

 

Grundwehrdienst (=Präsenz- oder Militärdienst)

Der Grundwehrdienst dauert sechs Monate.

Was bedeutet Einberufung

… bedeutet, dass du deinen Dienst beim Bundesheer antreten musst.
Wenn du tauglich bist, bekommst du deinen Einberufungsbefehl sechs Monate bis spätestens vier Wochen vor deinem Einrückungstermin.

Kannst du auch schon früher einrücken?

Wenn du dein 17. Lebensjahr vollendet hast, kannst du den Grundwehrdienst frühzeitig leisten. Dafür musst du deine freiwillige Meldung und die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten bei der Ergänzungsabteilung in Vorarlberg abgeben.

Kannst du den Grundwehrdienst aufschieben?

Normalerweise wirst du nach der Matura oder Lehre einberufen. Ein Aufschub ist nur möglich, wenn du durch den Grundwehrdienst einen Nachteil in deiner Ausbildung hast (z. B. Verlust der Studiengebühren). Den Antrag musst du vor dem Einberufungsbefehl stellen, ansonsten kann er abgelehnt werden.

Befristete Befreiung

Den Antrag auf Befreiung für eine bestimmte Zeit kannst du stellen, wenn unerwartete wirtschaftliche oder familiäre Ereignisse eintreten. Formulare dazu hier.

Tipp: Kontaktiere das Militärkommando Vorarlberg und plane deine Termine! Hast du Fragen zum Grundwehrdienst, Aufschub etc., dann wende dich ebenfalls an das Militärkommando Vorarlberg

Finanzielles

Als Grundwehrdiener erhältst du ein Monatsgeld. Zudem hast du Anspruch auf kostenlose Unterbringung, Verpflegung, Bekleidung, Ausrüstung und Fahrkostenersatz von deinem Wohnort zur Kaserne. Zudem kannst du eine kostenlose ÖBB-Vorteilscard beantragen. In bestimmten Fällen hast du Anspruch auf Wohnkostenbeihilfe, Familienunterhalt etc. Deine Eltern bekommen während deiner Zeit beim Grundwehrdienst keine Familienbeihilfe. Genauere Details dazu hier.

Zivildienst im Inland

Der Zivildienst ist ein Ersatz für den Grundwehrdienst. Er dauert neun Monate.

Zivildiensterklärung

Die Zivildiensterklärung kannst du direkt bei der Musterung abgeben. Tust du das nicht, hast du danach sechs Monate Zeit, dich für Wehr- oder Zivildienst zu entscheiden. In dieser Zeit kannst du nicht einberufen werden. Ab dem sechsten Monat kann der Einberufungsbefehl für den Grundwehrdienst jederzeit kommen.

Achtung: Du kannst die Zivildiensterklärung bis drei Tage vor Erhalt des Einberufungsbefehls eingeschrieben an das Militärkommando Vorarlberg senden (behalte eine Kopie!). Sobald du den Einberufungsbefehl bekommen hast, ist es nicht mehr möglich eine Zivildiensterklärung abzugeben.

Feststellungsbescheid

Rund vier bis sechs Wochen nach Abgabe deiner Zivildiensterklärung bekommst du den Bescheid über die Feststellung der Zivildienstpflicht (Feststellungsbescheid) zugeschickt. In diesem Bescheid ist die Zivildienstzahl angegeben. Diese brauchst du, um dich von einer Einrichtung als Wunschkandidat anfordern zu lassen. Einrichtungen und freie Stellen kannst du hier suchen.

Tipp: Willst du den Zivildienst bei einer bestimmten Einrichtung machen, suche dir rechtzeitig selbst eine Stelle und lass dich anfordern (ein Jahr vorher). Ansonsten wirst du einer Stelle zugewiesen. Einrichtungen und freie Stellen findest du hier.

Zuweisungsbescheid

In diesem Bescheid sind der Beginn und das Ende des Zivildienstes, die Einrichtung sowie die Art der Dienstleistung angeführt. Er wird rund vier Monate bis sechs Wochen vor dem Dienstantritt mit der Post zugeschickt

Kannst du den Zivildienst aufschieben?

Einen Aufschub des Zivildienstes bekommst du für eine Lehr- oder Schulausbildung, die vor dem 1. Jänner des Stellungsjahres begonnen hat. Beginnst du deine Ausbildung danach (z. B. Studium), bekommst du einen Aufschub nur, wenn durch die Unterbrechung ein großer Nachteil für dich entstehen würde (z. B. der Verlust der Studienbeihilfe).

Befristete Befreiung

Den Antrag auf Befreiung für eine bestimmte Zeit kannst du stellen, wenn unerwartete wirtschaftliche oder familiäre Ereignisse eintreten.

Kannst du deine Zivildiensterklärung rückgängig machen?

Entscheidest du dich doch für den Wehrdienst, kannst du bis maximal 14 Tage nach Zustellung des Zuweisungsbescheides bzw. nach einem Abbruch des Zivildienstes eine sogenannte Widerrufserklärung einbringen. Falls du also deinen Zivildienst frühzeitig beendest, bist du wieder wehrpflichtig und musst den Grundwehrdienst beim Bundesheer leisten. Alle wichtigen Formulare und Anträge dazu findest du hier.

Finanzielles

Als Zivildiener bekommst du ein monatliches Taschengeld und hast Anspruch auf Verpflegung oder Verpflegungsgeld. Du bekommst die  ÖBB-Österreichcard Zivildienst und Fahrtkostenvergütung. Außerdem kannst du Wohnkostenbeihilfe, Familienunterhalt und GIS-Befreiung beantragen. Genauere Details dazu hier.

Anstatt dem Zivildienst kannst du auch ein Freiwilliges Soziales Jahr  oder ein Freiwilliges Umweltschutzjahr in Österreich machen. Ebenso kannst du auch einen Auslandsdienst machen (nähere Infos im nächsten Abschnitt). Diese Ersatzdienste dauern mindestens zehn Monate. Voraussetzungen: Du bist tauglich und hast die Zivildiensterklärung abgegeben. Mehr Infos beim Sozialministerium oder hier.

 

Auslandsdienst (Zivilersatzdienst im Ausland)

Der Auslandsdienst ist ein Ersatz für den Zivildienst und dauert mindestens zehn Monate.

Arten des Auslandsdienstes

  • Gedenkdienst in Einrichtungen zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus
  • Friedensdienst in Einrichtungen, die der Sicherung oder Erreichung des Friedens in Konfliktgebieten dienen
  • Sozialdienst in Einrichtungen, die der wirtschaftlichen oder sozialen Entwicklung eines Landes dienen
  • Entwicklungshilfedienst (2 Jahre)

Voraussetzungen

Du bist tauglich, hast die Zivildiensterklärung abgegeben und dein Interesse für den Auslandsdienst der Zivildienstserviceagentur mitgeteilt. Der Auslandsdienst ist nur bei Organisationen möglich, die vom Sozialministerium als Trägerorganisation anerkannt sind.

Finanzielles

Du hast Anspruch auf Taschengeld und Familienbeihilfe (bis zum 24. Lebensjahr). Reisekosten, Verpflegung und Unterkunft hängen vom Vertrag ab, den du mit der Organisation abschließt, bei der du dich bewirbst. Du bist kranken-, unfall- und pensionsversichert. Entwicklungshilfeeinsätze sind bezahlte Jobs und je nach Vertrag unterschiedlich. Genauere Details dazu hier.

Tipp: Auf unserem Blog berichten Jugendliche von ihren Auslandserfahrungen.

Info- und Beratungsstellen

Wenn du Fragen zu deinem bevorstehenden Grundwehrdienst, Zivildienst im Inland oder dem Auslandsdienst hast, dann wende dich an eine der folgenden Beratungsstellen.

 

aktualisiert 08/2019, aha.bludenz@aha.or.at

Riss in einem Asphalt aus der eine weiße Blume wächst.

Beratungsstellen Vorarlberg


Du brauchst Hilfe in einem bestimmten Bereich deines Lebens? Bei uns findest du einige Anlauf- und Beratungsstellen in Vorarlberg zu unterschiedlichen Themen. Die Auflistung erfolgt alphabetisch sowie ohne Wertung und Empfehlung.

Allgemeine Anlauf- und Beratungsstellen

 

Essstörungen

Caritas Vorarlberg
05522-200-3000
Christine.Hornich@caritas.at

Die Beratungsstelle für Essstörungen der Caritas Vorarlberg kann dich beraten und bietet Unterstützung und Hilfe für Betroffene und Angehörige.

Institut für Sozialdienste
Telefon und E-Mail je nach ifs Beratungsstelle und deinem Wohnort. Du findest alle Kontakte hier.

Fachpersonen des Institut für Sozialdienste (ifs) bieten Hilfe und Unterstützung für Betroffene und deren Angehörige an.

x-Team
05574-202-0
x-team@aks.or.at

Mit dem x-Team der aks Gesundheitsvorsorge GmbH sollen übergewichtige Kinder und Jugendliche in einem Jahr fit und gesund werden.

Extremismus

Beratungsstelle Extremismus
0800-202044
office@beratungsstelleextremismus.at

Gefördert vom Bundesministerium für Familien und Jugend bietet diese Anlaufstelle Beratung und Informationen für Angehörige und Bezugspersonen an.

ifs Extremismusprävention
05-1755-507
extremismuspraevention@ifs.at

Verwandte, Bekannte oder auch FreundInnen von dir können sich mit radikalem Gedankengut oder Gruppierungen beschäftigen – mit deinen Sorgen kannst du dich an das ifs wenden.

Grundwehr- und Zivildienst

Grundwehrdienst

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Infos rund ums Bundesheer
050201-0

Ergänzungsabteilung Militärkommando Vorarlberg
Anlaufstelle bei Fragen zur Musterung / Grundwehrdienst / Aufschub /
Befreiung und Abgabestelle für Zivildiensterklärungen.
Kommandogebäude Oberst Bilgeri
050201-9041004
bundesheer.v@bmlvs.gv.at

Frauen beim Heer
Infos zum Thema „Ich werde Soldatin“
Auskunft: Iris Maria Fürweger
050201-4326433

Zivildienst im Inland

Zivildienstserviceagentur
Infos und Fragen zum Zivildienst, Zuweisung zu Einrichtungen …
01-53126-905800
info@zivildienst.gv.at

Zivildienstberatungsstelle Vorarlberg
Fragen zum Zivildienst, Einrichtungen, Termine …
Auskunft: Mona Pexa
05522-3485-124

Auslandsdienst/Ersatzdienst

Internationale Freiwilligeneinsätze
Vermittlung von internationalen Freiwilligeneinsätzen und Infos über die Möglichkeiten eines Auslandsdienstes
Caritas Center, Bahnhofstraße 9, 6850 Dornbirn
0676-884204081, office@internationaler-freiwilligeneinsatz.at

Österreichischer Auslandsdienst
Vermittlung von Gedenk-, Sozial-, oder Friedensdiensten im Ausland
0664-1008361
Auskunft:  Andreas Maislinger

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Infos zu den Auslandsfreiwilligendiensten (Gedenk-, Friedens- und Sozialdienste im Ausland) – als Ersatzdienst für den ordentlichen Zivildienst in Österreich.
Mag. Wolfgang Gschliffner
01-71100-866-398

Tipp: Mehr Informationen zum Thema Grundwehr- und Zivildienst erhältst du hier.

Liebe und Sexualität

Sexualpädagogische-Workshop Angebote in Vorarlberg findest du hier als PDF.

Der erste Kuss, die erste große Liebe, der erste Sex! Die österreichischen Jugendinfos haben dazu die Broschüre „Erster Sex und große Liebe“ erstellt. Du kannst diese gratis bei uns bestellen: aha@aha.or.at oder findest diese Broschüre hier als PDF.

AIDS-Hilfe Vorarlberg
05574-46526
contact@aidshilfe-vorarlberg.at

Hier erhältst du Informationen über HIV/Aids und andere sexuell übertragbare Erkrankungen. Lass dich auf HIV, Hepatitis-C oder Syphilis testen. Ebenfalls vor Ort: psychosoziale Betreuung und Beratung von Betroffenen und Angehörigen. Kostenlos, anonym und ohne Voranmeldung.

Aktion Leben Vorarlberg
0664-75309700
aktion.leben.vbg@aon.at

Informationen zum Thema Schwangerschaft & Geburt. Aktion Leben steht dir zur Seite und sucht eine Lösung mit dir. Zudem erhältst du Hilfe durch Sachspenden wie Babykleidung, Kinderwagen, … Das Angebot ist kostenlos, auf Wunsch anonym. Für das Erstgespräch ist eine Voranmeldung notwendig.

Ambulanz für sexuellen Missbrauch und Gewalt – Krankenhaus Dornbirn
Krankenhaus Dornbirn
6850 Dornbirn, Lustenauer Str. 4
05572-303 (24 Stunden)

Für Mädchen bzw. Frauen, die Opfer sexueller Gewalt wurden! Hier kannst du dich gynäkologisch erstuntersuchen lassen, um Spuren der Gewalt zu sichern – ausschließlich von Frauenärztinnen! Jungs können sich direkt an die Allgemein-Ambulanz im Krankenhaus in ihrer Nähe wenden.

Wolke 6*
*Teil des efz – Ehe- und Familienzentrum
05522-74139
info@efz.at

Beratung während und nach einer Schwangerschaft, wenn schwierige Situationen entstanden sind. Stress mit deinem Freund/deiner Freundin? Probleme mit deinen Eltern? Wir hören dir zu und beraten dich! Komm persönlich vorbei oder lass dich telefonisch beraten. Ein Teil der Beratungskosten muss selbst bezahlt werden.

FEMAIL Frauen-Informationszentrum Vorarlberg
05522-31002 oder 0699-12735259, Türkische Beratung: 05522-31002-18
info@femail.at

femail berät Frauen ab 19 Jahren zu wichtigen Lebensbereichen wie Familie, Vielfalt, soziale Absicherung, Gesundheit, Arbeit & Erfolg – kurzfristig, kostenfrei, unkompliziert und in einem vertraulichen Rahmen.

GO WEST – Verein für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Inter* und Queer
0678-1256014 – für alle Geschlechter
info@gowest.or.at

GO WEST informiert und berät bei Fragen zur sexuellen Identität und Orientierung, begleitet in diversen Lebenslagen, z. B. beim Coming-out. Der Verein bietet zudem Schulworkshops „out@school“ für die Bewusstseinsarbeit an Schulen, ’s Freiräumle für Trans*und Inter* exklusiv in Vorarlberg, Go West family für alle Regenbogenfamilien, monatliche Treffen für Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und queeren Menschen sowie Filmreihen, diverse Freizeitaktivitäten und eine Bibliothek.

ifs-Beratungsstellen
Telefon und E-Mail je nach ifs Beratungsstelle und deinem Wohnort. Du findest alle Kontakte hier.

Hol dir deine kostenlose Beratung (auch online möglich) zu Beziehung, Sexualität, Schwangerschaft, Schwangerschaftsabbruch, Verhütung, Vergewaltigung und vielem mehr. Im ifs bekommst du zu diesem Thema auch Unterstützung in rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten: www.ifs.at/sexualitaet.html

KarenzAktiv *                                      
AK-Büro für Familien und Frauenfragen,
Telefonische Beratung 050-258-2600
familie.frau@ak-vorarlberg.at
*Gemeinsames Projekt von AK, abz*austria und Land Vorarlberg

Wir unterstützen dich bei finanzieller und beruflicher Eigenständigkeit, bei Fragen bezüglich der Vereinbarung von Beruf & Familie, deinen Rechten gegenüber deinem/deiner PartnerIn und helfen dir beim Wiedereinstieg nach der Karenz. Unser Angebot ist kostenlos, Anmeldungen erfolgen ausschließlich durch deineN BeraterIn des AMS (Arbeitsmarktservice). Erstberatung läuft über die AK – weitere Termine bei abz*austria.

Kinder- und Jugendanwaltschaft Vorarlberg
05522-84900
kija@vorarlberg.at

Du hast Fragen zum Kinder- und Jugendgesetz? Rechtliche Fragen zum Thema Sexualität? Stress mit deinen Eltern? Probleme mit einer Behörde? Die Kinder- und Jugendanwaltschaft informiert und berät dich (mit Voranmeldung) zu allen Anliegen – vertraulich, anonym und kostenlos.

Mädchenberatung des Vereins Amazone
05574-45801
office@amazone.or.at

Hier erfährst du alles zu Klipp & Klar – das sexualpädagogische Projekt des Vereins Amazone. Wenn dir etwas auf der Seele brennt oder du jemanden zum Zuhören brauchst, komm vorbei, ruf an oder schreib ein E-Mail. Unsere Beratungen werden vertraulich behandelt und sind kostenfrei.

Reiz – Selbstbestimmt Leben
0664-9755185
Erreichbar: Montag und Donnerstag von 10.30 bis 12 Uhr
info@reiz.at

Bist du körperlich oder geistig beeinträchtigt und willst Sexualität (er)leben? Hol dir Informationen bei unseren BeraterInnen, die selber eine Beeinträchtigung haben. Sie informieren dich zu Themen wie Partnerschaft, Freunde finden, Auszug von Zuhause, ein eigenständiges Leben führen und viel mehr. Unser Angebot ist mit Voranmeldung kostenlos und selbstverständlich vertraulich.

schwanger.li
0810-003344
beratung@schwanger.li

Du brauchst Unterstützung, Informationen oder Beratung rund ums Thema Schwangerschaft – wir helfen dir weiter. Du kannst bei uns an der Beratungsstelle auch einen Schwangerschaftstest machen. Unser gesamtes Angebot ist anonym und kostenlos. Voranmeldung ist erwünscht.

Verein Schmetterlinge
0664-8576771
schmetterlinge@vol.at

Du bist oder wurdest Opfer sexualisierter Gewalt? Du bist nicht selber betroffen, sondern AngehörigeR und weiß nicht, wie du damit umgehen sollst bzw. helfen kannst? Komm vorbei und hol dir Hilfe bei uns! Bei uns beraten dich nach Voranmeldung Betroffene persönlich und anonym.

Haus Mutter & Kind
05522-200-1800
haus.muki@caritas.at

Als Mutter bekommst du hier bei Wohnungsverlust, finanziellen Schwierigkeiten oder familiären Konflikten ein Zuhause auf Zeit (bis zu 1 Jahr) mit deinen Kindern. Eine Chance, neue Lebensperspektiven zu entdecken und zu planen. Wir unterstützen dich darin, dass du deinen Alltag wieder selbstständig meisterst. Komm zu einem unverbindlichen Informationsgespräch, Kosten fallen in Höhe des Mietpreises an.

Mobbing

Arbeiterkammer Vorarlberg
050-258-2000
arbeitsrecht@ak-vorarlberg.at

Mobbing am Arbeitsplatz – die Arbeiterkammer kann dich über deine Rechte und Pflichten am Arbeitsplatz aufklären

ifs – Institut für Sozialdienste
Telefon und E-Mail je nach ifs Beratungsstelle und deinem Wohnort. Du findest alle Kontakte hier.

Kostenlose Beratungsgespräche und Unterstützung

Kinder- und Jugendanwaltschaft Vorarlberg
05522-84900
kija@vorarlberg.at

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft berät und unterstützt dich bei all deinen Anliegen, kostenlos, anonym und vertraulich

Koordinationsstelle Mobbing
0664-88619001
mobbing@bildung-vbg.gv.at

Die Koordinationsstelle Mobbing von der Bildungsdirektion Vorarlberg bietet Beratung, Orientierung und Vermittlung.

Landesschulrat Vorarlberg – Schulpsychologischer Dienst
Leitung der Koordinationsstelle: Elfriede Böhler, MA
0664 8861 9001
mobbing@bildung-vbg.gv.at

Kostenlose Beratung und Unterstützung bei Mobbing in der Schule

Cyber-Mobbing

Mehr zum Thema Cyber-Mobbing und anderen Anlaufstellen hier.

Rechtsauskünfte und Beratung

Bezirksgerichte

Die Bezirksgerichte erteilen jeden Dienstag von 8 bis 12 Uhr kostenlose Rechtsauskünfte.

Kinder- und Jugendanwaltschaft Vorarlberg
05522-84900
kija@vorarlberg.at

Fragen zum Kinder- und Jugendgesetz? Stress mit deinen Eltern? Probleme mit einer Behörde? Die Kinder- und Jugendanwaltschaft informiert und berät dich zu allen Anliegen – anonym, kostenlos und vertraulich.

Lehrlings- und Jugendabteilung der Arbeiterkammer
050-258-2300
lehrlingsabteilung@ak-vorarlberg.at

Die Lehrlings- und Jugendabteilung der Arbeiterkammer ist zuständig für alle Rechtsfragen, die dein Lehrverhältnis betreffen. Sie beantworten dir auch Fragen zu den Themen Arbeitszeit, Überstunden, Berufsschule etc. Die Beratung und Informationen sind für dich kostenlos. Dein Anliegen wird anonym und vertraulich behandelt.

Rechtsanwälte Vorarlberg (Erste Anwaltliche Auskunft)
05522-71122
kammer@rechtsanwaelte-vorarlberg.at

Einige Vorarlberger Anwälte bieten ein kostenloses Erstgespräch an (Erste Anwaltliche Auskunft).

Tipp: Interessante und ausführliche Informationen zum Thema Recht findest du hier.

Schulden

ifs Schuldenberatung: in Bregenz, Feldkirch, Bludenz
05-1755-580
schuldenberatung@ifs.at

Kostenlose Beratungsgespräche und Unterstützung in deiner derzeitigen Situation

Konsumentenberatung der Arbeiterkammer Vorarlberg
050-258-3000
konsumentenberatung@ak-vorarlberg.at

Kostenlose Beratungsgespräche und Unterstützung

Tipp: Hilfreiche Infos zum Thema Geld erhältst du hier.

Sicher im Netz

SUPRO – Werkstatt für Suchtprophylaxe
05523-549 41
info@supro.at

Anlaufstelle für Suchtprävention – die SUPRO informiert, unterstützt und berät dich.

Belästigung, Cyber Mobbing und Online Sucht

Rat auf Draht
147
Kostenlose, anonyme 24h-Hilfe für Kinder, Jugendliche und Eltern – online oder telefonisch


Internet Ombudsmann
Du kannst online deine Anliegen an den Internet Ombudsmann senden. Die Beratungen und Hilfeleistungen sind kostenlos.

Cyber-Mobbing

Mehr zum Thema Cyber-Mobbing und anderen Anlaufstellen hier.

Meldung illegaler Inhalte

Onlineshopping und Internetabzocke

Sucht und Drogen

Beratungsstellen Clean in Bludenz, Bregenz, Feldkirch
Kontakt je nach Beratungsstelle findest du hier.

Information, Beratung und Begleitung von Menschen mit Drogen- und Suchtproblemen sowie deren Angehörige und Bezugspersonen

Die Fähre
05572-23113-0
connect@diefaehre.at

Fach- und Dienstleistungsorganisation rund ums Thema Drogen, Sucht und Abhängigkeit in Dornbirn

Do it yourself
05552-67868
anlaufstelle@doit.at

Niederschwellige Suchtberatung, Krisenhilfe und soziale Unterstützung in Bludenz, mit Cafébetrieb, Spritzentausch, Mittagessen etc.

Ex & Hopp
05572-31008
exundhopp@exundhopp.at

Niederschwellige Kontakt- und Anlaufstelle/Drogenberatung in Dornbirn mit Aufenthaltsraum, Möglichkeit zum Spritzentausch etc.

Suchtfachstellen Caritas (Bregenzerwald, Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Kleinwalsertal und Bludenz)
Telefon und E-Mail der einzelnen Suchtfachstellen findest du hier.

Spritzentauschprogramm, Streetwork sowie eine Tagesstruktur werden geboten.

SUPRO – Werkstatt für Suchtprophylaxe
05523-549 41
info@supro.at

Anlaufstelle für Suchtprävention – die SUPRO informiert, unterstützt und berät dich.

Wohnen

Wohnrechtsberatung der Arbeiterkammer Vorarlberg
050-258-3000
konsumentenberatung@ak-vorarlberg.at

Du unterschreibst deinen ersten Mietvertrag? Lass dich kostenlos bei der Wohnrechtsberatung der Arbeiterkammer über deine Rechte und Pflichten als MieterIn beraten.

Bezirksgerichte
Die Bezirksgerichte erteilen jeden Dienstag von 8 bis 12 Uhr kostenlose Rechtsauskünfte.

Erste anwaltliche Auskunft
Einige Rechtsanwälte bieten eine erste kostenlose Beratung in ihrer Kanzlei an. Hier findest du eine Liste dieser Anwälte oder du forderst sie bei der Vorarlberger Rechtsanwaltskammer Tel 05522-71122 an.

Vorarlberger Mietvereinigung
05574-58236-20
vorarlberg@mietervereinigung.at

Die Vorarlberger Mietvereinigung berät dich zu all deinen Fragen bezüglich Wohnen. Die Beratungsleistungen sind an eine Mitgliedschaft gebunden, das heißt du musst einen Mitgliedsbeitrag bezahlen.

Wichtig: Nimm alle interessanten Unterlagen (Mietvertrag, …) zur Beratung mit!

Tipp: Mehr hilfreiche Informationen zur Wohnungssuche sowie Antworten zu Kosten und Förderungen findest du hier.

 

aktualisiert am 01/2020, aha.bludenz@aha.or.at

Junge mit Fliege

Bälle in Vorarlberg


Rückt die Fliegen zurecht und holt die Kleider raus, die Ballsaison hat gestartet! Hier findet ihr alle wichtigen Termine für unvergessliche Nächte.

Oktober 2019

HAK Lustenau: Samstag, 5.10.2019
Cubus, Wolfurt

HLW Feldkirch (Institut St. Josef): Freitag, 11.10.2019
Montforthaus Feldkirch

Collegium Bernardi Mehrerau & Sacré Coeur Riedenburg: Samstag, 12.10.2019
Festspielhaus, Bregenz

Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (BAfEP): Samstag, 12.10.2019
Montforthaus, Feldkirch

BG Gallus Bregenz: Samstag, 19.10.2019
Cubus, Wolfurt

BORG Egg: Samstag, 19.10.2019
Angelika Kauffmann Saal, Schwarzenberg

HAK Bludenz: Samstag, 19.10.2019
Ramschwagsaal Nenzing

BORG Lauterach: Freitag, 25.10.2019
Cubus, Wolfurt

November 2019

BG Lustenau: Samstag, 9.11.2019
Reichshofsaal, Lustenau

HLW Rankweil: Samstag, 9.11.2019
Festspielhaus, Bregenz

HAK und HLT der Bezauer Wirtschaftsschulen: Samstag, 9.11.2019
Greben 178, 6870 Bezau

BG Bludenz: Freitag, 15.11.2019
Montforthaus, Feldkirch

BG Dornbirn: Freitag, 15.11.2019
Kulturhaus, Dornbirn

HLW Marienberg: Samstag, 16.11.2019
Festspielhaus, Bregenz

Sportgymnasium Dornbirn: Samstag, 16.11.2019
Kulturhaus, Dornbirn

BG und BRG Feldkirch : Samstag, 16.11.2019
Montforthaus, Feldkirch

HTL Dornbirn: Freitag, 22.11.2019
Messehalle, Dornbirn

BG Blumenstraße: Samstag, 23.11.2019
Festspielhaus, Bregenz

BORG Götzis: Samstag 23.11.2019
Kulturbühne Ambach, Götzis

HTL Rankweil: Samstag, 23.11.2019
Messehalle, Dornbirn

Lehrlingsball der Vorarlberger Industrie: Samstag, 30.11.2019
Festspielhaus, Bregenz

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Bregenz: Samstag, 30.11.2019
Hofsteigsaal, Lauterach

Dezember 2019

Musikgymnasiumfest: Freitag, 6.12.2019
Altes Hallendbad, Feldkirch

Jänner 2020

HTL Bregenz: Samstag, 11.1.2020
Festspielhaus Bregenz

BG Schillerstraße Feldkirch: Samstag, 11.1.2020
Montforthaus, Feldkirch

Tourismusschule Bludenz: Freitag, 17.1.2020
Messehalle, Dornbirn

HAK Bregenz: Samstag, 18.1.2020
Festspielhaus, Bregenz

BSBZ Hohenems: Samstag, 25.1.2020
Festspielhaus, Bregenz

HAK Feldkirch: Freitag, 31.1.2020
Montforthaus, Feldkirch

Februar 2020

Gesundheits- und Krankenpflegeschule Feldkirch: Samstag, 1.2.2020
Montforthaus Feldkirch

BRG und BORG Dornbirn Schoren: Samstag, 1.2.2020
Messehalle Dornbirn

 

Es fehlt ein Termin? Schick uns eine E-Mail an aha@aha.or.at.

Tipp

In unserem Info-Folder „Auf die Maturazeit“ findest du Infos zu u. a. rechtlichen und finanziellen Fragen bei der Organisation eines Balles: Auf die Maturazeit (PDF)

 

Angaben ohne Gewähr.

aktualisiert 09/2019, aha@aha.or.at